Hunde im Film

Es gibt zahlreiche Filme und Serien, die in Deutschland und international dafür sorgen, die Beliebtheit von Hunden noch zu steigern. Ist ein Tier praktisch Protagonist, oder der beste Freund des Hauptdarstellers, rückt die medial präsentierte Hunderasse schnell in den Fokus von Hundefreunden und der öffentlichen Gesellschaft. Bestimmte Hunde können so Kultstatus erlangen.

Lassie

Der berühmteste Filmhund ist Lassie, eine Langhaar-Collie-Hündin, die seit Mitte des 20. Jahrhunderts ihren festen Platz in der westlichen Popkultur einnimmt. Zuerst als Kurzgeschichte, dann als Roman veröffentlicht, handelt die Geschichte davon, wie die Hündin verkauft werden muss. Schließlich flieht sie, um zu ihrem ursprünglichen Besitzer, einem Kind aus armen Verhältnissen, zurückzukehren. Der narrative Stoff wurde erstmals in den 1940ern, dann noch mal 2005 für Filmproduktionen verwendet. Es folgten Fernsehserien sowie weitere literarische Veröffentlichungen über Lassie.

101 Dalmatiner

Gleichermaßen beliebt, wenn auch moderner, ist der 1961 von Disney produzierte Animationsfilm „101 Dalmatiner“. Die Story dreht sich um ein Dalmatinerpaar, die mithilfe ihrer Besitzer aufbrechen, um ihre Welpen vor dem sicheren Tod durch Pelzfanatikerin Cruella de Vil zu retten. Für Kinder, aber auch alle Altersgruppen ist der Film ein witziges Abenteuer, aus Sicht der Dalmatiner erzählt. Er enthält eine legendäre Szene mit Kultstatus, in welcher sich die Hunde von London durch eine Art Kettentelefon-System gegenseitig helfen und benachrichtigen.

Immer ein Erfolg

Es folgten zahlreiche weitere Filmproduktionen mit Hunden als Protagonisten, beispielsweise „Susi und Strolch“ oder „Air Bud“. Eins scheint in Hollywood klar zu sein: Mit Hundegeschichten lässt sich gut arbeiten. Hunde wecken Sympathie, laden zum Lächeln und Lachen ein, bieten eine Identifikationsfläche für Kinder und eignen sich so für jede Art von Kinounterhaltung. Dass nebenbei Beliebtheit, Bedarf und somit Zucht von bestimmten Hunderassen plötzlich ansteigen, ist ein unbeabsichtigter Nebeneffekt. Sicher will jedes Kind, welchen einen dieser Filme gesehen hat, seine Eltern gleich zu einem Hund als Haustier überreden!