Als wir Romina zu uns holten, merkte ich , dass meine damalige Digitalkamera einfach zu langsam war. Wollte ich doch einen jungen Hund fotografieren, der über sehr viel Energie verfügte. Trotzdem versuchte ich es noch geraume Zeit. Wenn Romina ruhig dalag, kamen auch recht ordentliche Bilder zu Stande. Als wir dann aber anfingen Agility mit ihr zu machen musste eine schnellere Kamera ins Haus.

Seit geraumer Zeit fotografiere ich nun mit einer DSLR (Digitale Spiegelreflex) Kamera, der Nikon D80. An dieser Kamera wird, je nach dem, was man fotografieren möchte, das Objektiv gewechselt. Ob man nun ein Portrait, oder eine Makroaufnahme machen will ,ein weit entferntes Objekt nahe heran zoomen möchte, oder aber bei schlechtem Wetter ein lichtstarkes Objektiv braucht, man hat immer die Wahl.

Außer den Portraits von Romina und anderen Hunden, hat es mir besonders die Makrofotografie angetan. Insekten und Pflanzen im ganzen und im Detail zu fotografieren ist etwas wunderbares. Davon abgesehen, dass man die Natur nach und nach mit ganz anderen Augen sieht. Bei den Spaziergängen sehe ich auf einmal Dinge, an denen ich vor einiger Zeit noch achtlos vorbeigelaufen bin. Es macht mir besonders Freude, zu Hause am Bildschirm, die Dinge so zu betrachten, wie ich es noch vor einem Jahr nicht für möglich gehalten hätte.

Bilder von mir könnt Ihr außerdem in der Fotocommunity sehen.

Und nun wünsche ich viel Spaß beim Anschauen meiner Fotos